17. Altherren-Radball-Turnier

09.11.2019 • 11:54

Zum siebenden mal sicherte sich am 2. November 2019 Hubert Otto den Turniersieg beim Altherren-Radballturnier des TSV Barrien. In diesem Jahr trat der Darmstädter wieder mit Heinz Borg vom RSV Selzen an, mit dem zusammen er bereits 2016 Pokalsieger geworden war.

Acht Mannschaften beteiligten sich an diesem Turnier, an dem neben Hubert Otto noch zahlreiche weitere ehemalige deutsche Radball-Spitzenspielet aus der Bundesliga teilnahmen. Hartnäckigste Rivalen waren Pokalverteidiger Stefan Vesper (RV Etelsen) und Sven Lackmann (Schorf-Oberneuland). Beide Mannschaften hatten bis zum direkten Aufeinandertreffen alle sechs Spiele gewonnen. Es wurde ein hochklassiges, zeitweise auch hitziges Finale, in dem Sven Lackmann auch die einzige gelbe Karte des Turniers kassierte. Mit 6:4 Toren setzten sich Otto/Borg durch und wurden ungeschlagen Turniersieger vor Vesper/Lackmann, die trotz der Niederlage sogar noch die bessere Tordifferenz aufwiesen.

Im letzten Spiel des gesamten Turnieres sicherte sich die Mannschaft Detlef Lachky (TSV Barrien)/Peter Bohm (SV Lüblow) durch ein 4:1 gegen Rene Rath (TSG Unseburg)/Michael Martin (RV Naurod) den dritten Platz.

Die Siegerehrung erfolgte abends bei einem gemütlichen Beisammensein im Gasthaus „Spreekenhoff“ durch den Radsportspartenleiter des TSV Barrien, Klaus Nienaber.

Ergebnisse im Überblick